Sprungmarken

Servicenavigation

Fachbereich Informatik Institut für Softwaretechnik
Institut für Softwaretechnik

Forschungsgruppe
Software Engineering

Hauptnavigation


Bereichsnavigation



This page in English

Nebeninhalt

Kontakt

Universität Koblenz-Landau

Institut für Informatik

Universitätsstraße 1
D-56070 Koblenz



Ansprechpartner

Links

Hauptinhalt


Socio-Economics meets Security (SECONOMICS)

EU FP7-SEC-2011-1 (2012-2015)



Abstrakt


Das Projekt SECONOMICS entwickelt Ansätze und Software-Werkzeuge zur Analyse von sozio-ökonomischen Aspekten von Informationssicherheit, insbesondere im Kontext von cyber-physikalischen Systemen. Die entwickelten Modelle werden an drei Anwendungsszenarien validiert: dem internationaler Lufttransport (Flughafen Anadolu), ÖPNV (TMB in Barcelona) und der kritische nationale Infrastruktur (Strom und Gasnetze von National Grid, UK und US). Die entwickelten Ansätze integrieren die Risikoanalyse mit ökonomischen Aspekten, um Softwarewerkzeuge zu entwickeln, die die Entscheidungsfindung von Entscheidungsträgern unterstützen. Der Beitrag des Fraunhofer ISST und der TU Dortmund konzentriert sich dabei auf die modell-basierte Analyse von IT-Sicherheits-Risiken.

Projektbeschreibung


Info SECONOMICS ist ein EU-Projekt mit europaweiten Partnern. Dazu zählen die Forschungspartner der Universitäten in Aberdeen, Madrid, Prag und Dortund. Das Projekt soll soziologische, ökonomische und sicherheitsreleveante Aspekte zusammenfassen und zur konkreten und begründbaren Entscheidungsfindung von Entscheidungsträgern dienen. Das Projekt wird von den Anwendungsszenarien getrieben und wird spezielle sicherheitsrelevante Berdrohungen in Transportsystemen und kritischen Infrastruktur identifizieren. Die Forschung fokussiert sich auf die Herausforderungen der europaübergreifenden Koordination zum Erreichen von hohen Sicherheitsstandards speziell für Transportsysteme und kritischer Infrastruktur. Der Beitrag des Projekts wird das Entwickeln und Weiterentwickeln von State-of-the-Art Modellierungen für sicherheitskritsiche Problemstellungen, Risikobewertung und Analyse sein, um optimale Strategien zu entwickeln. Das Projekt wird zwei essenzielle Ergebnisse erbringen: Zum einen wird eine konkrete Bewertung der zukünftigen, aufkommenden Risiken in den Bereichen identifiziert und aus schlüssigen Modellen optimale Mechanismen zur Lösung der Risiken hergeleitet. Zum anderen wird ein generelles Strategie-Toolkit erstellt, dass den Entscheidungsträgern behilflich sein wird um auf zukünftige Risiken zu identifizieren und reagieren, de lange nachdem das Projekt abgeschlossen wurde zu reagieren. Die letzte wichtige Errungenschaft des Projektes ist eine methodologische Neuerung mit einem Set von Modellierungstools, die die moderne Forschung verwendet und nahtlos den soziologischen, ökonomischen und technologischen Bereich verbindet. Die entwickelten Modelle werden an drei Anwendungsszenarien validiert: dem internationaler Lufttransport (Flughafen Anadolu), ÖPNV (TMB in Barcelona) und der kritische nationale Infrastruktur (Strom und Gasnetze von National Grid, UK und US). EU Projekt Seconomics Webseite



Publications


Workpackage 8 Requirements and Interface (en)